Menschen und Berufe

Zahlendreher & Netzwerker

– kaufmännische Berufe –

Du bist ein offener Typ und lernst gern neue Leute kennen. Es fällt dir leicht, andere von deinen Ideen und Meinungen zu überzeugen. Small Talk ist eine deiner leichtesten Übungen. Gleichzeitig behältst du den Überblick und kannst mit Zahlen umgehen. Ein kaufmännischer Beruf ist genau das Richtige für dich.

In einem Unternehmen läuft der Betrieb nur, wenn im Hintergrund Fachkräfte dafür sorgen, dass alles reibungslos läuft. Dazu ist eine genaue Organisation der Abläufe nötig. Termine müssen eingehalten, Unterlagen verwaltet oder Geschäftsreisen geplant werden.

Ein wichtiger Bestandteil ist zum Beispiel auch das Personalmanagement. Hat sich jemand krankgemeldet? Sind Vorstellungsgespräche geplant? Wie viele Stellen müssen besetzt sein, damit die Arbeit reibungslos läuft? Und auch der Kundenkontakt kommt nicht zu kurz. Du vergibst Termine, nimmst Kunden in Empfang und führst Verhandlungs- und Verkaufsgespräche.

In der Buchhaltung und im Rechnungswesen ist Genauigkeit gefragt. Hier werden alle eingehenden und ausgehenden Zahlungen erfasst und gegenübergestellt, damit die finanzielle Situation des Unternehmens im Auge behalten werden kann. Eine von vielen verantwortungsvollen Aufgaben, die bei einer Ausbildung im kaufmännischen Bereich auf dich warten.

Luisa wollte schon immer raus, nicht aus Ihrer Heimat, aber raus an die Luft. Sie hat eine Ausbildung gewählt, bei der sie ihr Hobby mit einbringen kann.

Luisa, 21
Groß- und
Außenhandelskauffrau
in Winsen (Luhe)

Timon, 21
Immobilienkaufmann
in Celle

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Timon möchte Verantwortung übernehmen, Selbstständig arbeiten und wegen seiner Fußballkarriere in der Region bleiben.

Weitere Branchen

Auf Instagram haben wir noch mehr Azubis!

Menü