Aktuelles

In unserer Mini-Serie dreht sich alles um euch, die Generation Z. Wie und wo verbringt ihr die Zeit im Netz?

Generation Z Diagramm Anteil der Aktivitaeten bei der Internetnutzung

Moin Generation Z Teil 2

Was geht ab im Netz?

Liebe Generation Z, wir haben da mal etwas vorbereitet. Und zwar haben wir die neusten Azubi-Studien und Umfragen zum Thema Ausbildung, Lehrstellen, Social Media-Nutzung  für euch gelesen und ausgewertet.

Natürlich wisst ihr am besten was ihr wollt, was euch interessiert und was euch wichtig ist. Aber vielleicht entdeckt ihr trotzdem in unserer Mini-Serie die ein oder andere Überraschung.

Und Unternehmen und Ausbildungsbetriebe aufgepasst! Denn wir bringen hier auf den neuesten Stand, was die Fachkräfte von morgen bewegt. Viel Spaß beim Lesen!

Das Smartphone ist allgegenwärtig. So gut wie jeder Haushalt ist mindestens mit einem Endgerät ausgestattet. 95% der Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren besitzen ein eigenes Smartphone. Es ist zum Alltagsgegenstand geworden, so wie die eigene Zahnbürste. So nutzen 94% der 12-19-Jährigen ihr Smartphone täglich. Daher lag die Nutzungsdauer für das Internet im Jahr 2018, ob über Laptop oder Handy, bei über 3,5 Stunden täglich. Mittlerweile dürfte auch diese Marke schon geknackt sein.

Zusammenfassend ist klar, dass am meisten Zeit im Netz für Unterhaltung genutzt wird und um mit anderen in Kontakt zu bleiben. So werden Videos geschaut, Filme und Musik gestreamt oder die sozialen Netzwerke genutzt. Auch Online-Spiele stehen hoch im Kurs. Erst danach folgt die Suche nach Informationen.

Aber welche sind eigentlich zurzeit die beliebtesten Kanäle der Generation Z? Die Nase vorn haben WhatsApp, YouTube, Instagram und Snapchat. Auch TikTok hat sich mittlerweile ebenfalls fest etabliert. Dagegen fallen Plattformen wie Facebook und Twitter immer mehr bei der Generation Z durch.

Action im Netz

Auf Instagram wird hauptsächlich anderen gefolgt: Freunde, Bekannten, Prominenten. Daher ist die Generation Z auf Instagram eher mit Liken und Kommentieren beschäftigt. Denn selbst gepostet wird hier seltener. Dagegen ist es auf Snapchat  genau andersherum: man schaut sich nicht nur gern die neusten Snaps der Freundinnen an, sondern erstellt selbst welche. Aber YouTube ist als Video-Plattform ungeschlagen. Denn die Charts führen hier Musikvideos, Comedy-Clips, fremdsprachige Videos, Let’s play-Videos und Beauty-Content an. Allerdings gibt es hier zwischen Jungs und Mädels interessante Unterschiede.

Und, habt ihr euch in den Ergebnissen wiedererkannt? Oder passt das alles gar nicht zu euch? Wie die Generation Z sich im Netz die Zeit vertreibt, wissen wir jetzt. Aber wie sieht es eigentlich mit der Ausbildungssuche im World Wide Web und auf Social Media aus? Freut euch auf Teil 3…

Quellen:
de.statista.com/themen/2662/mediennutzung-von-jugendlichen/
newsroom.apobank.de/documents/ergebnisse-der-schuelerumfrage-2019-89969

Diagramm beliebteste Social Media Kanaele 2019
Diagramm Uebersicht beliebtester content bei Youtube

Weitere Artikel

Verpasse nichts, das deine Zukunft betrifft – Folge uns auch auf Instagram!

Menü