Aktuelles

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kenny, 23
Fachkraft für Lagerlogistik in Soltau

Genaues Arbeiten und jeden Tag neue Herausforderungen meistern. Genau das ist Kennys Ding. Er macht seine Ausbildung zu Fachkraft für Lagerlogistik bei der Schnellecke Logistics Verpackung GmbH in Soltau. Zusammen mit Ausbilderin Nadine erzählt er, worauf es bei internationalen Transporten ankommt, damit die Kundinnen und Kunden zufrieden sind.

Moin Future IHK Kenny Schieke (23) - Schnellecke Logistics Soltau

Du möchtest mehr von Kenny und seiner Ausbildung
zur Fachkraft für Lagerlogistik oder anderen Berufen
aus Industrie und Dienstaleistungen erfahren? Wir
haben ein paar kurze Videos für dich: Menschen & Berufe

Kenny wird Fachkraft für Lagerlogistik in Soltau

Jeden Tag eine neue Herausforderung meistern. Jedenfalls reizt Kenny das an seinem Ausbildungsberuf am meisten. Denn er wird Fachkraft für Lagerlogistik bei Schnellecke in Soltau.

Schließlich kommen hier täglich Waren von den verschiedensten Lieferanten an. Anschließend müssen die dann für den Transport in die ganze Welt vorbereitet werden. Genau das ist Kennys Aufgabe. Weiterhin sind Genauigkeit und sorgfältiges Arbeiten vor allem gefragt. Folglich muss Kenny dafür sorgen, dass die richtigen Waren in der richtigen Anzahl am richtigen Ort sein. Danach erfasst er alles ordnungsgemäß im System. Aber ein Fehler könnte erst viel später am Zielort entdeckt werden. Und dies könnte wiederum ein Problem im Produktionsablauf verursachen. Damit das verhindert wird, muss Kenny immer bei der Sache sein. Entsprechend zufrieden sind dann auch die Kundinnen und Kunden.

Hightech schon in der Ausbildung

Aber das absolute Highlight des Logistik Unternehmens ist die neue Virtual Reality-Brille. Dadurch können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestimmte Arbeitsabläufe und Prozesse digital üben. Schon während der Ausbildung ist sie ein wichtiger Bestandteil.

Außerdem steht Kenny seine Ausbilderin Nadine zur Seite. Auch sie ist für die Qualitätssicherung zuständig. Darüber hinaus achtet sie mit darauf, dass alle Waren richtig ausgeliefert werden und keine Schäden entstehen. Nadine zeigt mit ihrem Werdegang was alles möglich ist. Nach ihrer Ausbildung hat sie an verschiedenen Standorten des Unternehmens in Deutschland gearbeitet. Aber ihre Einsätze im Ausland u.a. in Indien und Südafrika haben sie nachhaltig beeindruckt.

 

Juni, 2020
Gesine Schorling, IHK Lüneburg-Wolfsburg

Weitere Artikel

Verpasse nichts, das deine Zukunft betrifft – Folge uns auch auf Instagram!

Menü