Aktuelles

Lea hat eine sichere Ausbildung, auch in der Krise.

Lea Kauffrau für Versicherungen und Finanzen Stade

Mehr Berufe und Blogartikel, bei denen du eher im Büro arbeitest kannst du dir hier anschauen:
Zahlendreher & Netzwerker

Lea macht die Ausbildung zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen – ein sicherer Beruf in der Krise!

Wie bist du auf den Beruf der Kauffrau für Versicherungen und Finanzen gekommen?

In der 11. Klasse habe ich ein dreiwöchiges Schülerpraktikum bei der VGH in Stade absolviert – danach wusste ich sofort: „Das hat mir Spaß gemacht und ist etwas für mich!“. Während meines Praktikums durfte ich in fast alle Abteilungen hinein schnuppern. Ich konnte viele Eindrücke sammeln. Alle waren sehr freundlich und bemüht, mir einen tiefen Einblick zu ermöglichen. Nachdem ich den „Matching Day“ in Hannover erfolgreich durchlaufen hatte, unterschrieb ich dann, 8 Monate vor meinem Abitur, den Ausbildungsvertrag. Mit der Unterschrift wusste ich, dass ich mein Ziel erreicht habe.

Wie läuft deine Ausbildung zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen in Stade ab?

Als VGH Innendienst-Auszubildende durchlaufe ich mehrere Abteilungen. Das erste Ausbildungsjahr habe ich im Außendienst bei einem Hauptvertreter im Büro verbracht. Hier habe ich einen ersten Eindruck bekommen, wie es draußen „an der Front“ abläuft. Dazu zählen:

  • Kunden am Telefon eine Auskunft geben
  • persönliche und individuelle Kundengespräche in der Agentur oder bei dem Kunden zuhause führen
  • Angebote auf Grundlage der Kundenwünsche erstellen
  • Schäden anlegen, bearbeiten und besichtigen

Nach dem ersten Jahr im Außendienst geht es für mich also weiter in den Innendienst, meinem eigentlichen Ausbildungsbetrieb. Hier werde ich während meines 2. und 3. Ausbildungsjahres viele verschiedene Abteilungen durchlaufen z.B.:

  • Zentrale Aufgaben wie Poststelle und Dienste im Haus
  • Vertragsabteilungen, wie Privatkunden, Firmenkunden, Landwirtschaft und Kraftfahrt (Flotte)

Was sollten zukünftige Auszubildende mitbringen?

Du solltest gerne selbstständig arbeiten, kontaktfreudig sein und Spaß daran haben, Kunden freundlich, kompetent und in vollem Umfang zu beraten und zu unterstützen. Es ist von Vorteil, wenn dir die Teamarbeit Spaß macht und du etwas ehrgeizig bist. In manchen Situationen schadet es auch nicht, wenn du gerne Lösungen für Probleme suchst.

Trotz Corona Krise eine sichere Ausbildung?

Auch in Zukunft wird die VGH und die Versicherungsbranche nicht aussterben und somit ein sicherer und zukunftsorientierter Arbeitgeber bleiben. Das Bedürfnis nach Vorsorge und Gesundheit steigt immer mehr – die Pandemie hat eindeutig dazu beigetragen. An dieser Stelle sind wir, die Kaufleute für Versicherungen und Finanzen, da, um diese Bedürfnisse der Bevölkerung zu stillen. Jeder dem Eigentum und das eigene Leben etwas bedeutet, versichert es, daher wird die Versicherungsbranche nicht aussterben und die VGH wird weiterhin aktiv und standhaft am Markt verankert sein.

Mai 2021,
Neele Rieper/Lea Klintworth, VGH

Weitere Artikel

Verpasse nichts, das deine Zukunft betrifft – Folge uns auch auf Instagram!

Menü