Aktuelles

In unserer Mini-Serie dreht sich alles um euch, die Generation Z. Was macht euch eigentlich aus?

Cartoon-Gesicht, Symbole für soziale Medien und Wireless-Geraete, Handfarben Hashtag, Grunge-Textur, blauer Hintergrund, Illustration, Generation Z, Marketing, Moin Future, Ausbildung in der Region

Moin Generation Z Teil 1

Steckbrief Generation Z

Generation Z? Was soll das sein? Ganz einfach: die Rede ist von euch! Ihr seid die aktuell jüngste Generation und steht in den Startlöchern, um ins wahre Leben jenseits der Schule zu starten: das Berufsleben. Ihr seid Generation Z.

Wir haben da mal etwas vorbereitet: und zwar die neusten Azubi-Studien und Schüler*innen-Umfragen zum Thema Ausbildung, Lehrstellensuche, Social Media-Nutzung und Co.

Natürlich wisst ihr am besten was ihr wollt, was euch interessiert und was euch wichtig ist. Aber vielleicht entdeckt ihr trotzdem in unserer Mini-Serie die ein oder andere Überraschung.

Unternehmen und Ausbildungsbetriebe aufgepasst! Wir bringen hier auf den neuesten Stand, was die Fachkräfte von morgen bewegt. Viel Spaß!

Wer ist die Generation Z?

Zur Generation Z gehört man, wenn man 1995 oder später geboren wurde.

Dazu gehören auch die aktuell 13 bis 19-Jährigen, die die Klassen 8 bis 13 besuchen und sich damit im besten Berufswahlalter befinden. Geboren wurden sie zwischen 2001 und 2007. Sie heißen Marie, Sophie, Anna, Leonie, Lena, Leon, Alexander, Maximilian, Paul, Luca oder Jonas. Denn diese Namen wurden in diesem Zeitraum besonders gerne vergeben.

Es handelt sich hier um eher geburtenschwache Jahrgänge. Das heißt, diese jungen Menschen befinden sich aktuell nach der Schulzeit auf einem Arbeitsmarkt, wo das Ausbildungsplatzangebot größer ist als die Nachfrage. Die Generation muss sich also nicht so viele Sorgen um konkurrierende Mitbewerber*innen machen. Im Gegenteil: Generation Z hat die Qual der Wahl. So viele Möglichkeiten, so viele Entscheidungen. Zurzeit müssen Unternehmen um ihren Fachkräftenachwuchs kämpfen.

Wie tickt die Generation Z?

Ein starker Drang nach Individualität, freier Entfaltung und gleichzeitig nach Stabilität und Ordnung – das macht diese Generation aus. Eigene Ansichten und Meinungen haben, ein einzigartiger Stil oder ein besonderes Hobby; herausstechen aus der Masse. Diese Generation ist anders.

YouTuber*innen und Influencer*innen sind Identifikationspersonen. Von Politikverdrossenheit findet sich keine Spur mehr. Gleichzeitig gewinnen Familie und konservative Wertvorstellungen wieder an Bedeutung. Bei der Berufswahl sind Eltern, Familie und Freund*innen wichtige Austauschpartner*innen.

In Teil 2 dreht sich alles um die Mediennutzung: WhatsApp, YouTube, Instagram und Co. – wo ist Generation Z unterwegs und was treibt sie dort so? Seid gespannt!

Diagramm Ziele der Generation Z

Weitere Artikel

Verpasse nichts, das deine Zukunft betrifft – Folge uns auch auf Instagram!

Menü